Kenne deine Zahlen (Part I)

In diesem Artikel kümmern wir uns um die externen Kennzahlen, auf die ein jeder von euch grundsätzlich Einsicht hat. Ganz wichtig ich beziehe mich an dieser Stelle nicht auf Kennzahlen, die über die Instagram Insights einsehbar sind. Deshalb geht es heute um Likes, Comments, Follower, Follower und Views und welche Metriken sich daraus ableiten lassen können. Zunächst eine kurze Einführung in die Begrifflichkeit.

  1. Likes: Das Like ist zu Vergleichen mit dem „Gefällt Mir" -Button auf Facebook. Mit dem Drücken des Herz-Buttons oder dem Doppelklick auf den Post auf Instagram vergibst du ein Like.
  2. Follower: Die Follower sind die Abonnenten, die dem Instagram-Profil folgen
  3. Follows: Die Follows sind die Profile, die von dem Instagram-Profil abonniert wurden. Wenn die Anzahl der Follows über 1500 ist dann spricht man von einem problematischer Massfollower. Dazu kannst du unseren anderen Blogbeitrag lesen.
  4. Comments: Das sind die Kommentare, die unter einem Beitrag verfasst werden können.
  5. Views: Die Views sind die Aufrufe, die ein Video hat, diese Kennzahl wird fälschlicherweise oftmals mit den Likes eines Videos verwechselt. Die folgenden zwei Begriffe lassen sich eigentlich nur aus den Insights ablesen aber, da haben wir später noch ein paar Tricks.
  6. Reach: Die Reichweite ist die Anzahl der tatsächlich erreichten Nutzer.
  7. Impressions: Die Impressionen sind die Anzahl wie oft dein Beitrag insgesamt gesehen wurde.

Du kennst deine Zahlen nicht?

Du bist interessiert, aber kennst deine Zahlen nicht? Dann besuche unseren Shop und erhalte einen der ausführlichsten Reporte in übersichtlicher Excelform. Deine Zahlen sind dir bekannt, aber deine Freunde erhalten trotzdem mehr Likes? Auch das ist kein Problem! Wir kennen auch ihre Zahlen.

Welche Dinge lassen sich nun damit anfangen?

  1. Comment Conversion = Kommentar / Likes
    Unter der Comment Conversion versteht man das Verhältnis von Kommentaren zu Likes. Man geht dabei davon aus, dass die Schwelle einen Kommentar zu verfassen höher ist als die des Like Gebens. Das bedeutet, dass eine hohe Comment Conversion ein Indikator für Interaktionsstimulierenden Content sein kann. Zum Beispiel weisen Beiträge, in Form von Gewinnspielen, bei denen üblicherweise ein Like und Kommentar abgegeben werden müssen, eine sehr hohe Comment Conversion auf.
  2. Instagram Engagement = (Comments + Likes) / Follower
    Das Instagram Engagement erfasst die sichtbaren Interaktionen, also Likes und Kommentare, unter einem Beitrag und stellt diese ins Verhältnis zur Anzahl der Abonnenten. Dies ist ein Indikator für die reale Reichweite, welche zu Interaktionen führt. An dieser Stelle muss noch angemerkt werden, dass unterschiedliche Analyse Tools den Einfluss der Kommentare höher werten, so dass sie diesen mit einem Faktor x multiplizieren.
  3. Impressions= Follower x 0,33
    Als Faustregel sagt man, dass die Impressionen einem Drittel der Follower entsprechen.
  4. Video Reach = Views / Follower
    Die Kennzahl setzt die Reichweite des Videos in das Verhältnis zu den Followern, somit ermöglichst du eine Vergleichbarkeit mit anderen Profilen.
  5. Video Engagement = (Comments + Likes) / Views
    Das Video Engagement ist eine spannende Kennzahl denn sie ist die einzige, bei der wir ganz genau wissen wie viele User sich den Beitrag angesehen haben. Den Erfolg des Videos können wir also ganz genau benennen.

Im nächsten Beitrag werden wir auf einige dieser Kennzahlen genauer eingehen. Insbesondere auf das Thema Engagement und warum sich gerade werbetreibende Firmen vor einem Deal mit dem Werbepartner genau informieren sollten. Nicht jeder "Influencer" ist authentisch und transparent. Gewisse Dienstleistungen wurden von dem ein oder anderen Social-Media-Star in Anspruch genommen.

Jetzt haben wir einige Dinge besprochen, ich denke vor allem, dass die Video Reach bzw. Engagement etwas war, das du so noch nicht kanntest. Mein eigentliches Ziel war es, dass du nun eigene Analysen durchführen kannst und in der Lage bist die Analysen anderer zu bewerten. Am meisten würde ich mich natürlich freuen, wenn du unser Analyse-Tool verwendest und uns etwas Feedback gibst.